PAGASA erwartet noch mehr Regen bis zum Freitag

8. Juni 2011 – Teile des Landes erleben derzeit Regen, der von einem Tiefdruckgebiet östlich von Oriental Mindoro gebracht wurde, sagte PAGASA am Mittwoch. Der starke Regen war auch die Ursache für rund 35 Absagen von Flügen gestern.

In ihrer letzten Wetter Information, sagte PAGASA, dass die Wetter Störung 40 Kilometer östlich von Calapan, Oriental Mindoro lokalisiert würde, eingebettet entlang der Innertropischen Konvergenzzone (ITCZ) und somit derzeit den Süden von Luzon, Visayas und Mindanao betreffe.

Zentral Luzon, Visayas und Mindanao würden meist bewölkten Himmel mit vereinzelten Regenschauern und Gewittern haben, sagte PAGASA. Der Süden Luzons wird bewölkt sein mit weit verbreitetem Regen, der Sturzfluten und Erdrutsche auslösen könnte, sagte das staatlichen Wetteramt.

Inzwischen erlebt der Rest des Landes teilweise Bewölkung, mit vereinzelten Regenschauern oder Gewittern, vor allem am Nachmittag oder am Abend, sagte PAGASA.

„Mäßig starke bis starke Winde aus Südwest bis Südost werden über Süd Luzon mit mäßiger bis schwerer See herrschen. Leichte bis mäßige Winde aus dem Süden und Südwesten werden sich über Mittel und Nord Luzon durchsetzen und aus dem Westen bis Südwesten über den Rest des Landes. Die Küstengewässer entlang dieser Bereiche werden leicht bis mäßig sein.“ sagte PAGASA.

Quelle u.a.: http://www.mb.com.ph/articles/321823/more-rains-until-friday-says-pagasa
und http://newsinfo.inquirer.net/13132/low-pressure-area-induces-rain-in-parts-of-the-philippines-pagasa