Heilpflanze bringt 23 Kinder ins Krankenhaus

16. Juni 2011 – Dreiundzwanzig Kinder mussten nach dem Verzehr der Frucht einer Heilpflanze, bekannt als „bunga ng galumbang“ („Entschlackungsnuss“) im Barangay Pulungbulu in Angeles City zur Behandlung ins Krankenhaus, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Der Ermittler, Polizei Offizier Sherwin Haboc von der Angeles City Polizei sagte, dass die Kinder im Alter von 7 bis 9 Jahren, nach dem Verzehr der Frucht, an Erbrechen, Bauchschmerzen und Schwindel litten. Die Frucht sei ihnen von einem Edwin Balbuena gegeben worden.

Haboc sagte weiter, Balbuena befände sich bei der Polizei für Vernehmungen, um Licht in den Vorfall zu bringen. Einem Bericht zufolge, verblieben vier Kinder in einem Krankenhaus in Angeles City. Neun Kinder seien noch unter Beobachtung, während 10 andere als stabil und nicht mehr gefährdet erklärt und aus dem Krankenhaus entlassen wurden.

Die Einwohner hier sagten, die Heilpflanze würde zur Heilung von Wunden und als Massage Salbe verwendet werden.

Quelle: http://www.tempo.com.ph/news.php?aid=55560