Governor schlägt Moderator ins Gesicht

9. Juni 2011 – Die Polizei hat einem Radio-Moderator Polizeischutz angeboten, der von dem Kalinga Gov. Joel Baac innerhalb des Studios am Dienstag in Tabuk City angegriffen wurde, sagte das Innenministerium (DILG).

Der Innenminister Jesse Robredo sagte am Donnerstag, er habe den Cordillera Polizeidirektor Supt. Villamor Bumanglag angewiesen, Jerome Tabanganay einem Moderator des ‚dzRK Radyo ng Bayan‘, Polizeischutz zu geben. Robredo sagte weiter, Polizisten wurden auch geschickt, um die Radio-Station zu sichern.

Tabanganay moderierte seine Mittagsshow „Agenda Part 2“, als Baac zusammen mit fünf Helfern in sein Studio rein platzte, ein Mikrofon griff und es auf einen Tisch knallte. Dann nahm er ein zweites Mikrofon und schlug es ihm ins Gesicht.

Der Sender sagte, der Governor habe auch dem Moderator gedroht, ihn umzubringen, wenn er weiter reden würde, was Baac aber bestritt. Der Angriff wurde auf Video mit einer Computer-Kamera, für das Online-Streaming der Radiosendung, aufgezeichnet.

Robredo sagte, Baac könnte eine Suspendierung erwarten, wenn eine Beschwerde gegen ihn eingereicht wird oder gar entlassen werden, wenn er für schuldig befunden würde. „Der Ombudsmann oder das Büro des Präsidenten kann ihn suspendieren, wenn eine Beschwerde eingereicht wird.“ sagte er. Weiter meinte er, der strafrechtliche Aspekt wird vom Ombudsmann oder dem Justizministerium verfolgt werden.

Tabanganay sagte bereits früher, dass Baac sich durch seinen Kommentar über einen Vorfall am vergangenen Montag an der Provinzhauptstadt geärgert habe, als der dzRK Moderator in der Öffentlichkeit durch den Governor und anderen Beamten beschimpft wurde, da der Radiosender ihm wohl zu kritisch sendete.

DKB-Partnerprogramm

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/13584/dilg-sends-cops-to-guard-anchor-beaten-by-governor