Engere Zusammenarbeit mit Brunei, insbesondere bei Gas

3. Juni 2011 – Die Regierung von Brunei und seine beiden größten Konzerne haben ihr Interesse ausgedrückt, den Philippinen dabei zu helfen ihre Erdgas Quellen zu erschließen und bei der Nahrungsmittelverarbeitung zu unterstützen, während die Philippinen technische Hilfe im Bereich der Informationstechnologie und dem Produkt-Design anboten.

Am letzten Tag seines zweitägigen Arbeitsbesuchs in Brunei, war Präsident Benigno Aquino in der Lage, Investitionszusagen von Unternehmen aus Brunei nach einer Reihe von Treffen gestern, mitzunehmen. „Insgesamt waren die Treffen sehr fruchtbar und gehaltvoll.“ sagte der Kommunikationsminister Herminio Coloma bei einer Pressekonferenz.

„Diese Unternehmen haben bereits erste Investitionen im Land getätigt, aber noch nicht in dem Umfang den wir uns wünschten. So war dieser Besuch danach ausgerichtet, dies auf die nächste Ebene zu bringen, damit wir die Handelsvolumen und die Investitionen in beiden Ländern erhöhen.“ sagte Coloma.

Der Präsident traf sich mit Führungskräften des Mashhor Konzerns für eine gemeinsame Entwicklung der Erdgas-Infrastruktur des Landes. Die Regierung Aquino möchte umweltfreundliches Erdgas bei öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen, um das Land aus der Abhängigkeit von den globalen Öl-Preisschwankungen zu führen.

„Wir wollen Logistikzentren entwickeln, aber dies wird massiv Ressourcen benötigen, angesichts der großen Anzahl der öffentlichen Verkehrsmittel, die für die Umstellung auf Gas vorbereitet werden müssen.“ sagte Coloma. Mashhor, einer der größten Konzerne Bruneis der mit Erdgas handelt, erbringt auch Dienstleistungen im Bereich des Energie-Transports und -Infrastruktur.

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/11614/ph-brunei-talk-trade-in-gas-food-it-design