Die Bürgermeister von Manila sind von PAGASA enttäuscht

28. Juni 2011 – Die Bürgermeister der Metro Manila waren sich darin einig, dass PAGASA ihnen die erforderlichen Informationen nicht liefert, die es ihnen ermöglichen würde, die notwendigen Schritte während der Taifune zu tätigen.

Valenzuelas Bürgermeister Sherwin Gatchalian, versuchte letzte Woche während des Tropensturms ‚Falcon‘ auf der Website der PAGASA die Informationen zur Niederschlagsmenge zu ermitteln, konnte diese aber dort nicht finden.

Gatchalian fügte hinzu, dass der Mangel an Informationen es erschwere, zu entscheiden, ob er viele seiner Wähler zwangsevakuieren müsse. Bürgermeister Aldrin San Diego von Muntinlupa äußerte die gleiche Sorge.

Der Staatssekretär des Wissenschafts- und Technologieministeriums Graciano Yumul glaubt jedoch, dass sie rechtzeitig und ausreichende Updates zur Verfügung stellen konnten. Yumul fügte hinzu, sie werden überprüfen, wie sie die Verbreitung von Informationen verbessern können.

PAGASA hat auch vorgeschlagen, die Installation von Niederschlagsmessern pro Gemeinde zu installieren, so wie in Marikina, um in den lokalen Regionen die Niederschlagsmenge zu überwachen, auch wenn es keinen Sturm oder Taifun gibt.

dkb.de

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/06/28/11/metro-manila-mayors-disappointed-pagasa