De Lima: neue Verdächtige im Dacer-Corbito Mordfall

27. Juni 2011 – Die Wiederaufnahme der Dacer-Corbito Morde durch das Justizministerium (DOJ), könnte 2 oder 3 neue Verdächtige hervor bringen, die noch nie zuvor in den Doppelmorden vom November 2000 untersucht wurden.

Dies wurde durch Justizministerin Leila de Lima bekannt gegeben, nach einem Treffen an diesem Nachmittag mit der Staatsanwaltschaft, die das Verfahren gegen Michael Ray Aquino und andere, vor einem Gericht in Manila begleiten werden. „Ich bin jetzt umso mehr davon überzeugt, dass wir das Verfahren wiederaufnehmen sollen, wegen all dieser Informationen.“ sagte de Lima.

De Lima weigerte sich, weitere Einzelheiten über die Identität der Verdächtigen zu geben und ob sie möglicherweise mit der sogenannten „Operation: Delta“ der PAOCTF verknüpft seien, die den Publizisten Salvador „Bubby“ Dacer liquidieren sollte oder Teil eines anderen Motives darstellten.

Die Justizministerin enthüllte, dass ein Auslieferungsverfahren gegen einen anderen Beschuldigten eingeleitet würde, ebenso auch einen Polizisten, der noch auf freiem Fuß sei. Diese Person, die de Lima sich weigerte jetzt zu nennen, ist angeblich noch in den Vereinigten Staaten.

Die DOJ Wiederaufnahme wird fortgesetzt, unabhängig von dem laufenden Prozess des Manila ‚Regional Trial Court‘ Branch 18. Aber de Lima sagte, die Ergebnisse der Überprüfung können sich auf das laufende Verfahren auswirken. „Es könnte den Fall bei dem zuständigen Gericht entweder verstärken oder abschwächen.“ sagte de Lima.

In früheren Interviews sagte de Lima, das Justizministerium könnte die Anklage gegen den Angeklagten zurückziehen, sollte die Wiederaufnahme auf eine andere Gruppe von Verdächtigen zeigen. Das DOJ hat inzwischen beschlossen, Michael Ray Aquinos Dringlichkeitsantrag auf eine fortdauernde Inhaftierung beim NBI aufgrund von Sicherheitsbedenken, nicht zu blockieren.

„Der Angeklagte Aquino hat viele Feinde, denn als Exekutivbeamter, speziell als früherer Leiter der ehemaligen Task Force zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität (PAOCTF), hat er die Gefangennahme und Inhaftierung von zahlreichen Verbrechern veranlasst, einschließlich der Mitglieder der gefürchteten ‚Red Scorpion Kidnap-for-Ransom (KFR) Gang‘, der ‚Kuratong Baleleng Gang‘, die ‚Waray-Waray Gang‘, die ‚Baleng-Baleng/Surigao KFR Gang‘, der Terrorgruppe ‚Abu Sayyaf‘, und weitere … Um ihn vor diesen kriminellen Syndikaten und ihren Kohorten zu schützen, bittet der angeklagte Aquino respektvoll das ehrenwerte Gericht darum, ihm eine bleibende Inhaftierung in der Haftanstalt beim NBI Headquarter zu ermöglichen, wo die Sicherheit ausreichend ist und wo er sich ebenfalls ausreichend für seine Verteidigung gegen die Anklagen gegen ihn vorbereiten kann.“ Dies aus Aquinos 12-seitigem Antrag.

„Wir werden dies dem Ermessen des Gerichts überlassen.“ sagte de Lima. „Michael Ray Aquino war ein hochrangiger Beamter der PAOCTF, das Risiko für sein Leben ist höher, im Vergleich zu den anderen Angeklagten. Ich habe seinen Antrag gelesen und er zeigt Beispiele von Gruppen, die er neutralisieren konnte.“ fügte sie hinzu. Das Gericht wird Aquinos Antrag am Freitag, den 1. Juli verhandeln.

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/06/27/11/de-lima-2-3-new-suspects-dacer-corbito-reinvestigation