Arroyo mit eingeklemmtem Nerv im Krankenhaus

17. Juni 2011 – Die ehemalige Präsidentin und jetzige Repräsentantin von Pampanga Gloria Macapagal-Arroyo, brauche Ruhe und Therapie, nachdem sie am Donnerstag wegen einer ‚zervikalen Radikulopathie‘ oder einfacher auch als ‚eingeklemmter Nerv‘ bezeichnet, ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Frau Arroyos Sprecherin, Elena Bautista-Horn, sagte in einem Radio Interview: „Sie braucht Ruhe und Therapie für den Hals.“

„Sie hat noch immer so viel zu tun. Ihr Terminplan ist noch immer voll, selbst jetzt, wo sie nur eine Kongressabgeordnete ist.“ sagte Horn.

Arroyo verschob ihre geplanten Termine des 17. und 18. Juni, wie Treffen und Pressekonferenz mit Journalisten des Abgeordnetenhauses, nachdem sie über Schmerzen im Nacken klagte.

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/15648/990-khz-arroyo-needs-rest-and-therapy-after-she-was-hospitalized-for-pinched-nerve