2 Frauen lebten noch, als sie eingefroren wurden

24. Juni 2011 – Die Polizei untersucht weiterhin den Tod der beiden Frauen, deren Leichen in einer Kühltruhe in ihrem Haus in Mariflor Subdivision, Barangay Del Remedio, in San Pablo City am Mittwoch gefunden wurden. (vgl. Belgier entdeckt 2 Leichen im Gefrierschrank)

Obwohl die Polizei glaubt, dass die schweren Wunden auf dem Kopf der Opfer sie töteten, ergaben weitere Untersuchungen, Anzeichen dafür, dass sie noch atmeten, als sie in den Gefrierschrank gelegt wurden.

dkb.de

Die Ermittler fanden zuvor einen Hammer, der möglicherweise benutzt wurde, um die Opfer zu erschlagen. Die Opfer, Leticia Lupian und ihre Nichte Vilma Mandilao, stammten aus Bohol.

Die Ermittler fanden Blutspuren und die blutigen Kleider der Opfer in ihrem Haus. Angeblich fehlten fast 50.000 Pesos Bargeld der Opfer. Die Behörden fahnden nun nach dem Verdächtigen, einem Fahrer und Schweißer, dessen Name mit Ben Corpuz genannt wurde.

Zeugen sagten aus, sie sahen Corpuz mit dem Auto der Opfer wegfahren, zusammen mit seiner eigenen Familie an Bord. Die Polizei hat das Auto inzwischen wieder gefunden, das Corpuz möglicherweise als Fluchtfahrzeug benutzte, aber seine Familie ist nicht mehr zu hause.

Der Sohn eines Opfers, der in Belgien ansässige Charlie Schollaert sagte, er habe gerade Geld an seine Mutter gesendet, als sich das Verbrechen ereignete. Charlies Problem ist nun, wie er rechtzeitig nach Hause fliegen kann, zum Begräbnis seiner Mutter.

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/06/23/11/2-women-still-alive-when-placed-freezer