De Lima kauft Leviste Erklärung nicht ab!

23. Mai 2011 – Justizministerin Leila de Lima glaubt die Behauptung des ehemaligen Batangas Governors José Antonio Leviste nicht, dass er ohne weitere Duldung einer Person er sich lediglich hinter seinen Wachen vorbei schob, um aus dem Gefängnis zu gehen.

„Erzählen Sie das mal den Marines!“ sagte de Lima. De Lima bestätigte, dass der ‚Bureau of Corrections‘ Director Ernesto Diokno beurlaubt sei. Sie habe eine Kopie des

Schreibens von heute Morgen gesehen. Diokno’s Ersatz wird weiter diskutiert.

De Lima sagte weiter, dass die Ermittlungskommission, welche sie zusammen stellte, ab heute bis zum Mittwoch Marathon-Verhöre führen wird, nach dem am vergangenen Samstag eine Sichtprüfung über die Mindestsicherheit der Gefängnisanlage durchgeführt wurde.

De Lima hofft, Leviste wird dem Ausschuss erklären, wie er es schaffte, das Gefängnis zu verlassen. Denn unabhängig davon, wie viele Tore es gäbe, sollen an jedem Eingang und Ausgang Wachen stehen. De Lima sagte auch, es sei nicht akzeptabel, dass die Wachen nicht wüssten, wessen Fahrzeuge die Gefängnisanlage verlassen.

Im Hinblick auf Diokno, sagte de Lima, sie sei optimistisch, dass der Präsidenten, als Aufsichtsinstanz über Diokno, der ein präsidial Beauftragter ist, auf die Empfehlungen aus dem Justizministerium hören wird.

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/05/23/11/de-lima-not-buying-levistes-claims