Bericht über Levistes Haftprivilegien fertig

27. Mai 2011 – Der Bericht des Justizministeriums (DoJ) über die besonderen Privilegien des inhaftierten ehemaligen Governors von Batangas, Antonio Leviste und anderer ‚VIP‘ Insassen des ‚New Bilibid‘ Gefängnisses (NBP), sei zur Übergabe an Präsident Benigno Aquino fertig, sagte ein Offizieller am Freitag.

Justiz Staatssekretär Francisco Baraan sagte: „Die Berichte sind fertig, um sie der Ministerin vorzulegen und schließlich dem Präsidenten. Wir versichern der Öffentlichkeit,

dass die Berichte dem Präsidenten entsprechende Information geben werden.“ Weiter sagte er, dass Zeugenaussagen besonders die des beurlaubten Direktors vom ‚Bureau of Corrections‘ (BuCor) Ernesto Diokno, ernsthaft in Betracht gezogen wurden.

Baraan ergänzte, dass es keine Logbücher oder Kameras in dem Gefängnis gab und es schwierig war, die Beweise zu suchen. „Das Gefängnis ist eine poröse Grenze, wo jeder ein- und ausgehen kann.“ Er sagte, sie hätten um vorübergehende Unterstützung durch die philippinische Armee anfragen können, da es schwer war die Häftlinge zu bewachen.

„Sie haben sich ihre eigenen Probleme geschaffen.“ sagte er unter Berufung auf einen Häftling, der von einem Mithäftling in seiner Gefängniszelle am Donnerstag getötet wurde. Er sagte, wegen dieser Zellen, konnte der Gefängniswärter nicht sehen, was innen passiert.

Die von Justizministerin Leila de Lima gebildete Wahrheitsfindungskommission, untersuchte die Umstände, die es Leviste ermöglichten das Gefängnis in Muntinlupa City ohne Pass zu verlassen und nach Makati zu reisen, wo er von den Behörden verhaftet wurde.

Das Gremium überprüfte die Sicherheitsvorkehrungen in der Justizvollzugsanstalt und verhörte Leviste, Diokno sowie andere NBP Beamten und Wachen.

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/9705/990am-doj-report-on-leviste-caper-for-submission-to-aquino%E2%80%94exec