1,3 Mio. Familien erhalten phil. Sozialhilfe „Pantawid Pamilya“

6. Mai 2011 – Die Sozialministerin Corazon „Dinky“ Soliman sagte am Freitag, dass rund 1,3 Millionen Familien bereits Zuschüsse als Teil des Regierungsprogramms „Pantawid Pamilya“ erhalten haben. Weiterhin sagte Soliman, dass ab März 2011 große Anstrengungen unternommen wurden, um den Kreislauf der Armut zu durchbrechen, besonders seit sich das DSWD auf zwei grundlegenden Rechte konzentriere: das Recht der Kinder auf Bildung und das Recht der Frauen auf angemessene Ernährung.

„Wir konzentrieren uns auf die bedürftigsten Familien.“ sagte sie. „Einige Leute verwechseln zwar unserer Zuschüsse wie Geschenke, aber so ist das nicht der Fall.“ Soliman sagte, dass das DSWD den Empfängern auch bestimmte Pflichten gibt. Schüler seien verpflichtet eine 85-prozentige Anwesenheitsrate pro Monat zu erfüllen, während es für Mütter erforderlich ist, sich pränatalen und postnatalen Untersuchungen zu unterziehen.

Ferner seien die Empfänger dazu aufgefordert, jeden Monat Familien Seminare zu besuchen. Die Seminare behandeln Themen wie: verantwortliche Elternschaft, Katastrophenvorsorge Programme, Gemeindeentwicklung, wie man verhindert Opfer von Menschenhandel zu werden und den Schutz von Kindern, unter anderem. Gemeinsam mit dem Bildungsministerium (DepEd) und Gesundheitsministerium (DOH) wird das DSWD den Fortschritt der Begünstigten genau überwachen.

So wird das DepEd die Namen und die Anwesenheit von Schülern und Studenten an das DSWD melden, während die DOH Mitarbeiter ihm über die Gesundheit der Mütter berichten. Soliman sagte, sie freue sich bekanntzugeben, dass die Erfüllungsquote recht hoch ist. Im vergangenen Jahr entsprachen 95 Prozent der Schüler der erforderlichen Teilnahmequote, 85 bis 90 Prozent der Mütter erhielten Ernährungs Check-ups und 98 Prozent der Familien besuchten die Familien Seminare. „Wir haben eine fast 100 prozentige Übereinstimmung.“ sagte Soliman.

Ferner sagte Soliman, dass Präsident Noynoy Aquino das Ziel anstrebt, 1,6 Millionen Familien diese Hilfe im Jahr 2011 zukommen zu lassen. Sie sagte, dass sie voll im Plan lägen, da im Mai 2011 bereits 1,6 Millionen registrierte Empfänger aufgeführt würden. „Wir wollen wirklich verstehen, warum manche Kinder nicht zur Schule gehen können oder warum Mütter nicht ihre Ernährung checken lassen.“ sagte sie. „Wir wollen sicherstellen, dass missbrauchte Kinder auch geschützt werden.“

Soliman sagte, dass das DSWD derzeit über 61 Einrichtungen für missbrauchte Kinder verfüge und zwei Golden Acres (Altersheime) für ältere Menschen.

Quelle: http://www.mb.com.ph/articles/317076/dswd-13-m-families-benefit-pamilya-cash-grant