Weitere Beben und Gas-Emissionen am Taal Vulkan

16. April 2011 – Weitere Beben und Gas-Emissionen wurden am Taal Vulkan entdeckt, die auf eine mögliche Eruption hinwiesen, sagte das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie (Phivolcs) am Samstag.

Zwanzig vulkanische Beben waren in den letzten 24 Stunden bis Samstag 8 Uhr früh registriert worden, im Vergleich zu 15 Beben in der gleichen Zeitspanne am Freitag, was darauf schließe, dass Magma immer noch an die Oberfläche aufsteige, sagte Phivolcs.

Darüber hinaus erwärme sich das Wasser im Krater des Taals, während die Kohlendioxid-Emissionen des Vulkans von 1.875 Tonnen pro Tag im Februar, auf 4.670 Tonnen bis Ende März gestiegen seien. „Wenn dieser Trend anhält, müssen wir die Alarmstufe wieder anheben.“ sagte Paul Alanis von Phivolcs.

Die Menschen wurden davor gewarnt, sich nicht dem Taal-Krater oder Teilen seiner Hänge zu nähern, wo Gas austreten könnte. Phivolcs hob am 9. April den Alarm auf die zweite einer fünfstufigen Alarmskala für den Taal Vulkan an, einer beliebten Touristenattraktion 65 Kilometer südlich von Manila, nachdem man Anzeichen dafür feststellte, dass Magma an die Spitze des Vulkans steigen würde.

Allerdings sagte Alanis, dass dies nicht bedeute, ob ein Ausbruch unmittelbar bevorstünde und der Vulkan stabil bleiben könnte. Trotzdem plädierten die Behörden, dass die Bevölkerung die 2.500-Hektar große Krater Insel verlassen sollten, aber nur 163 der schätzungsweise 7.000 dort lebenden Menschen konnten evakuiert werden, hieß es in einer Mitteilung des Zivilschutzes.

Taal ist einer der instabilsten aktiven Vulkane des Landes mit 33 aufgezeichneten Eruptionen, die letzte im Jahr 1977. Der den Krater umgebende See, verhinderte im Jahr 1977 und während anderer Eruptionen Todesfälle, da das Wasser die umgebenden Gebiete vor der Lava schützte.

Quelle: More quakes, gas emissions at Taal Volcano
http://newsinfo.inquirer.net/breakingnews/regions/view/20110416-331485/More-quakes-gas-emissions-at-Taal-Volcano