Umweltverschmutzung in Cebus Flüssen gestiegen

15. April 2011 – Die Verschmutzung der Flüsse in Cebu hat sich verschlechtert, sagte ein Vertreter des Umweltministeriums der Central Visayas (DENR-7). „Das fortgesetzte willkürliche Abladen von Müll illegaler Siedler und Industrieabfälle sind die Hauptfaktoren für den Anstieg der Wasserverschmutzung.“ sagte Eddie Llamedo, DENR-7-Sprecher gestern.

In Cebus Flüssen, ‚biochemical oxygen demand‘ (BOD) – das ist die Menge an Sauerstoff produzierenden Mikroben im Wasser, um organisches Material abzubauen – überschreite das akzeptable Niveau, sagte Fatima Omoso, Umwelt-Management-Spezialistin. Der BOD-Standard sei 15 ‚parts per million‘ ppm.

Der BOD in Mandaues Butuanon Fluß erreichte 649,8 ppm im Juli 2010, während im Guadalupe River im vergangenen Jahr 145 ppm erreicht wurden, sagte Omoso. Die Flüsse wurden bereits in den frühen 1990er Jahren als „biologisch tot“ erklärt. BOD in kleineren Flüssen wie Luyang, Sapangdaku und Guindarohan, überschritten ebenso akzeptable Standards, so Omoso.

Inzwischen zeigte die Ostküste von Mactan, Konzentrationen an Colibakterien (durch Fäkalien verursachte Bakterien) größer als der Standard von 1.000 MPN/100 mL. Insgesamt erreichte der Wert im August 1.500 MPN/100 mL und stieg im Dezember letzten Jahres bis auf 2.000 MPN/100 mL.

Stämme der Colibakterien führen zu Typhus, Cholera, Hepatitis, Ruhr und Durchfall.

DENR-7 kooperiert mit den privaten Unternehmen, um Flüsse in den Central Visayas wieder zu beleben, sagte Llamedo. Das Ministerium hat das „Adopt a River“-Programm ins Leben gerufen, bei dem Unternehmen helfen, Flüsse wie Cebus Guadalupe und Butuanon River, wieder zu beleben. „Wir brauchen die Partnerschaft mit ihnen, da sie die finanziellen Mittel zur Umsetzung des Programms haben.“

Neun Unternehmen hätten das Programm bereits unterzeichnet. Die Planung für die Umsetzung habe begonnen. Nach Angaben der ‚Philippine Information Agency‘, hätten 10 Unternehmen mit Sitz in Cebu eine Absichtserklärung mit DENR-7 über einen Beitritt zum „Adopt a River“-Programm unterzeichnet. Diese seien Cenapro Chemical Corp., GreenCoil Industries Inc., Maritrans Recycler Inc., JLR Construction and Aggregates Inc., Lami Food Products Corp., Profood International Inc., Treasure Island Industrial Corp., Primary Homes Inc., Concrete Solutions Inc. und Sunpride Foods Inc.

Quelle: Pollution in Cebu’s rivers worsens, says DENR-7
http://globalnation.inquirer.net/cebudailynews/news/view/20110415-331252/Pollution-in-Cebus-rivers-worsens-says-DENR-7

 

Kommentar:

Da wundern einen die täglichen Horrormeldungen über Cholera, Typhus und Dengue nicht mehr. Zusätzlich wird das Problem durch die warmen Temperaturen beschleunigt. Allerdings ist das Beispiel zwar aus Cebu, doch steht es für landesweite Fehlentwicklungen. Stinkende tote Flüsse gibt es leider überall!