PNoy ernennt Bürgermeister von Cebu auf RDC-7 Stuhl

7. April 2011 – Präsident Benigno S. Aquino III ernennt Cebu Citys Bürgermeister Michael Rama zum neuen Vorsitzenden des Rats für regionale Entwicklung (Regional Development Council – RDC) in Central Visayas. Der Präsident unterzeichnet die Vereinbarung am 31. März 2011. Rama ersetzt Negros Oriental Gouverneur Agustin M. Perdices, der nicht mehr in der Lage war, seine Funktion als RDC Vorsitzer offiziell auszuüben, nachdem er am 1. Februar dieses Jahres dem Krebs erlag.

In einem Interview mit PIA, drückte Rama Freude über seine Ernennung aus, da sie eher unerwartet kam, da er keine Ambitionen hatte, dass Präsident Aquino ihn zum Vorsitzenden des RDC-7 auswählen  würde. Der Bürgermeister sagte, er werde das Mandat des RDC während seiner Zeit als Vorsitzender ausführen und gelobte seine Aufgabe in der Arbeit für die Entwicklung der Region durch die Umsetzung von Projekten, bei der die Menschen profitieren könnten, zu erfüllen.

Er sagte auch, er würde beratende Planer beauftragen, damit die Beteiligten der kommenden Programme, die implementiert werden sollen, allen Bereichen der Gesellschaft nutzen sollten. Mit seiner Ernennung wird Rama den RDC Vorsitz für drei Jahre inne haben, was mit seiner regulären Amtszeit als Bürgermeister von Cebu City zusammenfallen wird.

Bürgermeister Ramas Name war auf der kurzen Liste, welche die ‚National Economic Development Authority‘ (NEDA-7) dem Malacanang vorlegte. Unter den Nominierten waren auch Cebu Gouverneur Gwendolyn Garcia, Bohol Gouverneur Edgar Chato, Siquijor Gouverneur Orlando Fua, Jr., Mandaue Bürgermeister Jonas Cortes und Negros Oriental Gouverneur Roel De Gamo.

Quelle: P-Noy appoints Cebu Mayor new RDC-7 chair

http://www.pia.gov.ph/?m=1&t=1&id=26555