Immigration Chef: Warnung vor Erpressungen

25. April 2011 – ‚Immigration Commissioner‘ Ricardo David Jr. warnte die Öffentlichkeit gestern vor skrupellosen Gruppen, die in seinem Namen Geld von Ausländern erpressten.

David sagte, er erhielt Berichte, dass es Leute gäbe, die behaupteten Einwanderungs Agenten zu sein und dann von Ausländern Geld erpressten. Diese gaben an, dass sie unter direktem Befehl von ihm handelten.

„Ich habe es nie zugelassen oder gar jemand beauftragt, entweder innerhalb oder außerhalb des Büros, Geld in meinem Namen zu erbitten und zu einzusammeln.“ sagte David in einer Erklärung. Er appellierte an Ausländer, die von dem Erpresser Syndikat schikaniert würden, die Namen der Werber dem BI zu berichten, so dass die notwendigen Maßnahmen gegen diese ergriffen werden könnten.

Das Amt des Kommissars kann unter folgenden Telefonnummern erreicht werden: 527-3248 und 309-7751 bis -7753.

David warnte auch die Öffentlichkeit vor korrupten Einwanderungs Agenten, die unbefugte Untersuchungen oder Operationen gegen Ausländer durchführten.

Er sagte Einwanderungs Agenten sei eine Überprüfung des Aufenthaltsstatus eines Ausländers ohne gültigen Auftrag oder einer ordnungsgemäßen Ausstellung des BI Chefs, verboten.

Quelle: Immigration chief warns public of extortionists using his name
http://www.philstar.com/Article.aspx?articleId=679183&publicationSubCategoryId=65