Feuer in Cebus Robinson Mall

18. April 2011 – Mindestens 20 Menschen wurden bei dem Versuch verletzt, dem Tod zu entgehen, als ein Feuer im zweiten Stock des Robinson’s Department Stores am Sonntag Nachmittag ausbrach. Daraufhin erschienen lokale Beamte, um die aktuellen Brandschutz Ausstattung zu inspizieren und zu bewerten.

Cebu Citys Bürgermeister Michael Rama, der schnell zu dem Feuer in der Nähe des Fuente Osmeñas Zirkels an der Jones Avenue eilte, forderte Eigentümer von Gebäuden und Einrichtungen dazu auf, diese zu aktualisieren, insbesondere Brandschutz Ausstattung wie Rauchmelder, Feuerlöscher und Atemschutzgeräte, die während Bränden eingesetzt werden.

Rama machte die Aufforderung, nachdem er selbst Zeuge davon wurde, wie Menschen aus dem Feuer flüchteten, durch Klettern aus dem Fenster nur an Seilen inmitten schwarzen Rauches, das die gesamte Einrichtung am Sonntag verschlang. Oberhalb des Robinson’s Department Stores befindet sich das Cebu Midtown Hotel.

Das Feuer brach um etwa 15 Uhr aus, weshalb Einkäufer, Mitarbeiter und Gäste des Hotels sich in Sicherheit flüchteten. Andere fielen mehrere Meter auf den Boden beim Versuch, durch das Fenster nur mit Seilen zu entkommen.

„Ich wusste nicht wo der Notausgang ist, da es schon ganz dunkel war. So folgte ich einem Kunden durch das Fenster und kletterte anschließend an Seilen runter.“ sagte Hotelmitarbeiter Ronald Kintanar.

Eine Hotel Insassin, klammerte sich an ihren drei Jahre alten Sohn und sagte, dass sie keinen Feueralarm hörte, als das Feuer ausbrach. Sie sagte sie habe gelernt, sich vom Feuer zu entfernen, als Rauch in ihr Hotelzimmer eindrang.

Die Feuerwehr benötigte über zwei Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Cebu Citys Feuerwehrhauptmann Aderson Comar sagte, das Feuer war dann unter Kontrolle, als es nicht mehr in der Lage war, auf andere Betriebe sich auszubreiten, räumte aber ein, dass sie Mühe hatten, wegen der starken Rauchentwicklung den Bereich zu räumen. Feuerwehrleute mussten ihre Drehleitern nutzen, um Menschen in Sicherheit zu bringen.

Der Sachschaden wurde zunächst auf 160.000 Pesos geschätzt, aber die Ermittler haben das noch nicht bestätigt, ebenso wenig die Ursache des Brandes. Feuerwehrleute waren zunächst jedoch nicht in der Lage, aus Mangel an genügend Atemschutzgeräten, nach innen zu gehen. Rama sagte weiter, die Stadt wird Feuerleitern kaufen und auch das nationale Amt des Präsidiums für Brandschutz (BFP) fragen, wegen mehr Feuerlöschgeräten.

Quelle: Mall fire raises need for adequate, better firefighting equipment
http://www.mb.com.ph/articles/314640/mall-fire-raises-need-adequate-better-firefighting-equipment