Autoabsatz stieg um 8,2% im ersten Quartal

10. April 2011 – Automobilhersteller sagten am Freitag, dass sie weiteren Umsatzwachstum erwarten, trotz Versorgungsprobleme infolge des Erdbebens und des Tsunamis im März in Japan, als die Montage und die Produktion heruntergefahren wurden.

Die Kammer der Automobilhersteller der Philippines Inc. sagte, dass der Autoabsatz um 8,2% im ersten Quartal auf 36.293 Einheiten von 33.536 im gleichen Zeitraum des Vorjahres stieg. „Derzeit seien die Fahrzeuge zum Verkauf verfügbar. Wir sind zuversichtlich, dass sich die Situation bald verbessert und trotz begrenzter Produktion, die Verknappung zu stemmen. In Japan stehen einige Produktionen vor der Wiederaufnahme der Fertigung.“

Im März stieg der Umsatz um 12,4 Prozent auf 13.775 Fahrzeuge von 12.254. Der Pkw-Absatz stieg um 11,3 Prozent auf 12.426 Einheiten von 11.164.

Nutzfahrzeuge verbesserten sich um 6,7 Prozent auf 23.867 Einheiten von 22.372, während bei leichten Nutzfahrzeugen der Umsatz um 9,1 Prozent auf 14.762 Fahrzeuge von 13.532 stieg. Verkäufe von leichten Nutzfahrzeugen stiegen um 50 Prozent auf 477 Einheiten, während der Absatz von LKW und Bussen um 75,4 Prozent auf 335 Einheiten stieg von 191.

Beim Vertrieb von asiatischen Nutzfahrzeugen, verzeichnete die Branche jedoch einen leichten Rückgang von 0,5 Prozent, aufgrund der Versorgung mit Fahrzeugen.

Toyota Motors blieb der Spitzenreiter mit einem Verkauf von 13.845 Einheiten, was einem Marktanteil von 38 Prozent entspricht. Mitsubishi Motors verkauften 8.143 Einheiten als Zweitplatzierter, mit einem Marktanteil von 22 Prozent.

Im Gegensatz zu Toyota und Mitsubishi, die Gewinne registrierten, erlebte der Drittplatzierte Honda einen Umsatzrückgang um 17,9 Prozent, was einem Absatzrückgang auf 3.695 Einheiten gegenüber 4.500 aus dem letzten Jahr entspricht. Das gab dem Unternehmen einen Marktanteil von 10 Prozent im ersten Quartal.

Quelle: Car sales up by 8.2% in first quarter
http://www.philstar.com/Article.aspx?articleId=674925&publicationSubCategoryId=200