14 Schüler und Lehrer als Geiseln

3. April 2011 – Bewaffnete Männer, darunter zwei Brüder des Datu Ondo Perez, der im Gefängnis wegen Geiselnahme von 125 Schülern und Lehrern vom Dezember 2009 inhaftiert sei, hätten seit Freitag 16 Uhr 14 Personen als Geisel genommen, um die Freilassung von Perez zu fordern. Unter den Geiseln seien der Schulleiter der Agusan del Sur Schule, eine Betreuer des Schulbezirkes, sechs Lehrer und zwei Schüler der Grundschule. Erste Berichte besagten, die bewaffnete Gruppe die von Navarro Alejandro Brital (18) angeführt würde, hätten die Opfer in Purok 7, Sitio Balite im Barangay La Purisima um etwa 16 Uhr am 1. April entführt.

Quellen sagten, die Opfer, die gerade vom Besuch der Schulabschlussfeier der Valentina G. Plaza Grundschule in Sitio Balite kamen, wurden von Bewaffneten abgefangen und in eine Bergregion verschleppt. Prosperidad Bürgermeister Albin Magdamit versicherte Verwandten, dass die Geiseln sicher seien.

Magdamit sagte, die bewaffnete Gruppe nahm die Geiseln, um die Freilassung von Perez zu erzwingen, einem ehemaligen Mitglied des Zivilen Hilfstrupps „Civilian Auxiliary Forces Geographical Unit“ (CAFGU), der jetzt wegen Entführung und mehrfachen Mordes inhaftiert sei und im Provinzgefängnis in Patin-ay, Prosperidad einsitze.

Im Jahr 2009 griffen Perez und seine bewaffnete Gruppe die Maitum Elementary School an und hielt Schulkinder als Geiseln in Sitio Maitum, Barangay San Martin. Perez, einer der Verdächtigen in dem Massaker an der Familie von Jun Tubay, soll Berichten zufolge damals die Geiseln genommen haben, um seine Verhaftung zu verhindern.

In einem Interview sagte Gouverneur Adolf Edward Plaza, er habe das Krisenmanagement der Provinz einberufen, „sofort, aber friedlich“ zu verhandeln, um das Problem zu beheben. Plazas Büro identifiziert die Opfer als Hipolito Lastimado, Schulleiter; Narciso Oliveros, Supervisor, Joel Sausa, Lehrer; Manuel Mordeno, Leiter der Maiton Grundschule; Mary Jane Bedrijo, ehrenamtliche Lehrerin; Allan Galdiano, Lehrer; Filipina Quitoy, Leiterin der VGP Grundschule und Diosdidi Cabantak, Lehrer. Als Geiseln würden auch festgehalten werden: Pido Dolorito, Tricycle-Fahrer; Marcel Lagnason, Tricycle-Fahrer und Quitoys Ehemann, Armand sowie ihre beiden Kinder, ein 10-jähriges Mädchen und ein 13-jähriger Junge. Die Namen der anderen Entführten wurden nicht genannt. Frühere Berichte sprachen von 16 Entführten.

Der Bericht spricht auch von drei der 10 bewaffneten Männern, als Ondo Perez Brüder, Allan, Kenken und Ilag Perez sowie einem Verwandten Ondos. Die Verdächtigen wurden beschrieben, dass sie mit Kaliber .45 Waffen und M-14 Gewehr bewaffnet seien. Die Geiselnehmer forderten Lebensmittel und wollten Ondo Perez, sowie als Liefernt des Essens den „Provincial Social and Development“ Beamten Nicnic Bajade.

Quelle: 14 teachers, students held hostage in Agusan Sur

http://mindanews.com/main/2011/04/03/14-teachers-students-held-hostage-in-agusan-sur