Tennis Davis Cup: Unterstützung aus München

Das philippinische Davis Cup Team hofft ihr Relegations Playoff Spiel gegen Neuseeland, verstärkt um den in München lebenden Deutsch-Filipino Marc Sieber, bestreiten zu können. Sieber hatte bereits den Wunsch geäußert, für die Philippinen spielen zu wollen, aber er hatte bislang noch keinen philippinischen Pass. Siebers Mutter stammt aus Cagayan de Oro.

Der Präsident der „Philippine Tennis Association“ Edwin Olivarez, der Davis Cup Teamchef Randy Villanueva sowie der Vizepräsident Ajay Pathak sagten, dass die Chancen sehr gut stünden, den 23-jährigen Sieber bereits gegen Neuseeland ins Nationalteam zu berufen.

„Sieber kann ein großer Zugewinn für das Team sein.“ sagte der philippinische Trainer Chris Cuarto. „Und ich denke dass unsere Beamten ihm bereits helfen, den Pass zu erhalten.“

Quelle: http://www.inquirer.net/sports/articles/Soeda-downs-Mamiit-as-Japan-Cuppers-prevail.html