Kirche und Regierungspalast stimmen überein: Kondome seien keine Abtreibung

30. März 2011 – Die katholische Bischofskonferenz der Philippinen (CBCP) gab den Meinungen nach, dass Kondome nicht schwangerschaftsunterbrechend oder künstliche Verhütungsmittel seien, die ein ungeborenes Kind töten könnten, sagte der Präsidentensprecher Edwin Lacierda.Er bemerkte, dass die Vertreter des Regierungspalastes und der Kirche an den Verhandlungstisch zurück kehrten, um einen Mittelweg zu finden wegen der Kontroverse um den „reproductive health“ Gesetzesvorschlag (RH). „Es gab eine Vereinbarung, dass Kondome nicht schwangerschaftsunterbrechend seien. Es gibt kein Thema dazu … es ist nicht abortiv, da es vor der Befruchtung der Ei- und Samenzelle geschieht.“ sagte Lacierda.

Präsident Benigno „Noynoy“ Aquino III traf die CBCP Vertreter an diesem Morgen. Die Bischöfe wurden angeführt von Präsident Nereo Odchimar, dem ehemaligen Erzbischof Cebus Ricardo Cardinal Vidal, dem Erzbischof Manilas Gaudencio Cardinal Rosales und Msgr. Juanito Figura. Es war Aquino selbst, der die Kirche einlud, sagte Lacierda. „Ich verstehe, dass der Präsident sie einlud … und sagte ihnen, wenn wir Punkte der Gemeinsamkeit finden, lassen Sie uns übereinstimmen.“

Beide Seiten erörterten erneut die „Responsible Parenthood Bill“, die der Malacañang zur Eröffnungssitzung des Congresses im Mai einbringen möchte. Der Gesetzesvorschlag ist als Antwort auf die mehr umstrittene RH Bill, welche die Kirche zu blockieren versucht. Die scheinbare Eile in der Verabschiedung des Gesetzes im Repräsentantenhaus, verleitete die Kirche die Gespräche mit der Regierung Aquino zu verzögern.

„Es gibt einige Meinungsverschiedenheiten, Unstimmigkeiten bleiben, besonders an den Methoden. Verhütungsmittel wie Kondome, werden nicht in Übereinstimmung mit der Lehre der katholischen Kirche kommen, aber es ist die Verantwortung des Staates, diese verfügbar zu machen und sie verstanden diese Situation.“ sagte Lacierda. „Wir haben unsere Differenzen erkannt, aber wir kamen überein, uns auf unsere Gemeinsamkeiten zu konzentrieren … es kam besser als erwartet.“ fügte er hinzu.

Es wurde nicht diskutiert, ob die Kirche ihre Proteste gegen den RH Gesetzentwurf fortsetzen wird. Ein weiterer Dialog wurde vor die Karwoche terminiert.

Quelle: Church, Palace agree condom not abortifacient

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/30/11/church-palace-agree-condom-not-abortifacient